Striegelzinken

Ersatzteile für die natürliche Unkrautbekämpfung mit dem Striegel

Striegel gehören zu den wichtigen Geräten für eine ertragreiche Landwirtschaft ohne den Einsatz chemischer Unkrautbekämpfungsmittel. Die größte Schwachstelle dieser für nahezu alle Kulturen einsetzbaren Arbeitsgeräte sind jedoch die Striegelzinken. Der ständige Bodenkontakt und die auf sie einwirkenden Kräfte verschleißen sie je nach Material früher oder später, und sie müssen dann einzeln oder komplett ausgetauscht werden. Sie brauchen neue Ersatzteile für Ihren Striegel? Im Agrar-Profi24-Shop können Sie Striegelzinken online kaufen und in kürzester Zeit weiterarbeiten.

Mehr zum Einsatz von Striegeln und Striegelzinken...

Striegelzinken

Das Funktionsprinzip: Wie funktionieren Striegelzinken?

Der Striegel ist ein landwirtschaftliches Nutzgerät, mit dem Sie Unkräuter mechanisch entfernen. Sie können ihn für beinahe alle Arten von Kulturen verwenden. Selbst empfindlichere Kulturen wie Kartoffeln, Sojabohnen oder Zuckerrüben lassen sich damit bearbeiten.

Das Funktionsprinzip ist einfach. Der Striegel ist mehrere Meter breit und je nach Größe unter Umständen mit einigen Hundert Striegelzinken besetzt. Diese senken sich in die Erdoberfläche, wobei sich die Arbeitstiefe einstellen lässt. Durch die Geschwindigkeit des Traktors verursachen die Striegelzinken zweierlei Wirkungen:

  • Verschütten: Die Hauptwirkung der Striegelzinken ist das Verschütten. Indem sie durch das Erdreich gezogen werden, werfen sie dieses auf. Somit werden die Unkräuter an die Oberfläche befördert, wodurch sie absterben.
  • Ausreißen: Ein kleinerer Teil der Unkräuter wird durch die Striegelzinken ausgerissen und stirbt dadurch ab.

Nur ein geringer Teil der Unkräuter bleibt von der Bodenbearbeitung mit dem Striegel verschont. Sein Einsatz gilt deshalb als besonders effizient.

Vorteile des Striegelns: warum intakte Striegelzinken so wichtig sind

Wer sich je Gedanken über das Vermehrungspotenzial von Unkräutern gemacht hat, weiß um die Bedeutung einer effizienten Möglichkeit der Unkrautbekämpfung. Je nach Art können Unkräuter bis zu 20.000 Samen liefern – pro Pflanze! Solchen Massen begegnen Sie am besten mit einer durchdachten Vorgehensweise. Das Striegeln hat zahlreiche Vorteile:

  • Unkrautbekämpfung: Die Striegelzinken befördern die Unkräuter und Gräser samt Wurzel an die Oberfläche, wo sie bei passender Witterung vertrocknen. Die weitere Verteilung wird wirkungsvoll unterbrochen.
  • Krümelwirkung: Dank der Bodenbearbeitung mit den Striegelzinken wächst die Krümelwirkung der Erde.
  • Verstellbare Intensität: Sie selbst entscheiden durch die stufenweise oder stufenlose Einstellung der Höhe, mit welcher Intensität die Striegelzinken den Boden bearbeiten. Daher sind Striegel für jede Art von Boden geeignet.
  • Hohe Flächenleistung: Da es Striegel mit Arbeitsbreiten zwischen 6 und 24 Metern gibt, können Sie in nur wenigen Arbeitsgängen enorme Flächen bearbeiten.
  • Biologische Unkrautbekämpfung: Was für biologisch arbeitende Betriebe längst zum Standard gehört, kommt auch in der konventionellen Landwirtschaft immer mehr an – durch die Bodenbearbeitung mit dem Striegel können viele Landwirte auf chemische Unkrautvernichtungsmittel verzichten.
  • Stärkere Bestockung: Durch die Bearbeitung des Bodens mit Striegelzinken fördern Sie die Bestockung der Pflanzen und somit deren Robustheit, Kraft und Ertrag (z. B. beim Getreideanbau).
  • Weniger Handarbeit: Durch die Bearbeitung großer Flächen lässt sich die Handarbeit auf ein Minimum reduzieren.
  • Geringere Verluste: Wenn Sie Ihre Felder frühzeitig bearbeiten, verzeichnen Sie nur geringe Kulturpflanzenverluste.
Schon gewusst? Höchste Effizienz bietet das sogenannte „Blindstriegeln“. Bei dieser Methode wartet der Landwirt nicht ab, bis sich das Unkraut an der Erdoberfläche zeigt. Stattdessen bearbeitet er den Boden, bevor die eigentliche Kultur aufläuft, um die unter der Oberfläche bereits entwickelten Unkrautfäden nach oben zu befördern. In diesem Zustand sind sie noch extrem empfindlich und können durch das Blindstriegeln mit einem Wirkungsgrad von bis zu 90 Prozent abgetötet werden. Damit die Kultur keinen Schaden nimmt, kommt diese Methode vor allem bei Saatgut zum Einsatz, das tief gesät wird.

Arten von Striegelzinken: Welche Rolle spielt die Federung?

Der Wahl der Striegelzinken kommt fast eine ebenso große Bedeutung zu wie der Wahl der eingesetzten Landtechnik. So entscheidet deren Federung und Einstellung darüber, für welche Bodenarten sich die Landmaschinen eignen. Grob gesagt lassen sich die folgenden Arten unterscheiden:

Direkte Federung der Striegelzinken

Bei der direkten Federung werden die Striegelzinken mit einer Federwindung direkt am Rahmen befestigt. Sie selbst entscheiden, wie intensiv Sie den Boden bearbeiten möchten, indem Sie deren Anstellwinkel individuell einstellen. Moderne Landtechnik bietet sogar die Möglichkeit, den Winkel hydraulisch vom Schlepper aus zu steuern. So reagieren Sie jederzeit auf wechselnde Bodenverhältnisse.

Die direkte Federung hat allerdings einen gewichtigen Nachteil: Handelt es sich um einen eher unebenen Boden, ist es nicht möglich, einen gleichbleibenden Druck auszuüben. Im schlimmsten Fall kann dies dazu führen, dass die Kultur Schäden davonträgt.

Bei der direkten Federung unterscheidet man zwischen weich und hart gefederten Zinken:

Weiche Federung

Harte Federung

Eignung

für lockere Böden

feste Böden

Kultur

Sommerkulturen

Winterkulturen

Bodenanpassung

gut

gering ausgeprägt

Besonderheiten

  • kann bei geringen Reihenabständen oder Dämmen seitlich ausweichen
  • größere Abnutzung der Zinken
  • kaum seitliches Ausweichen
  • Begrenzung des Zinkendrucks durch das Gewicht des Arbeitsgeräts

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die weiche Federung die Möglichkeit bietet, eine unebene Oberfläche besser zu erfassen und gleichmäßig zu bearbeiten.

Indirekte Federung der Striegelzinken

Bei der indirekten Federung sind die Zinken nicht direkt mit dem Striegel verbunden, sondern stattdessen mit einer Zug- oder Druckfeder, die wiederum am Arbeitsgerät montiert ist. Um die Intensität der Bodenbearbeitung einzustellen, arbeiten Sie nicht mit dem Neigungswinkel der Zinken, sondern justieren die Federvorspannung der einzelnen Zinken.

Dies ermöglicht Ihnen mehrere Vorteile:

  • stufenlose Einstellbarkeit der Federn
  • hervorragende Anpassung an die Bodenverhältnisse
  • nur wenig seitliches Ausweichen
  • vielfältigere Einsatzmöglichkeiten

Bislang erkaufen Sie sich diese Vorteile allerdings noch mit einem erhöhten technischen Aufwand, der sich auch im Preis niederschlägt. Die Federtechnik der Striegelzinken ist jedoch ständig in der Weiterentwicklung begriffen, sodass sich auf diesem Sektor in Zukunft sicher noch viel tun wird.

Striegelzinken kaufen: häufige Fragen und Antworten

Wann muss ich die Striegelzinken tauschen?

Die Striegelzinken sind typische Verschleißteile, die sich kontinuierlich abnutzen. Dieser Verschleiß kann sich unterschiedlich zeigen. Besonders wenn sie brechen, verbogen sind oder zu kurz werden, sollten Sie reagieren und Ersatzteile für die Striegelzinken kaufen.

Bearbeiten Sie den Boden weiterhin mit defekten, beschädigten oder verschlissenen Striegelzinken, müssen Sie mit weniger überzeugenden Ergebnissen rechnen. Dies kann sich in einem schlechteren Wirkungsgrad bei der Unkrautbekämpfung oder in größeren Verlusten bei den Kulturpflanzen äußern.

Worauf muss ich beim Kauf von Striegelzinken achten?

Wenn Sie Striegelzinken online bestellen möchten, achten Sie auf diese Aspekte:

  • Ausführung (links, rechts oder beidseitig einsetzbar)
  • geschützte Federwindungen
  • passende Zinkenstärke und -länge
  • geeignete Zinken für Ihr eingesetztes Arbeitsgerät (Modell und Hersteller)
  • hochwertige Materialien (z. B. ölschlussgehärteter Bohrstahl)

Kann ich defekte Striegelzinken reparieren?

Mit einigem handwerklichen Geschick kann es funktionieren, die Striegelzinken durch Anschweißen zu verlängern. Bedenken Sie dabei allerdings die Standzeiten, Material- und Montagekosten. Neue Striegelzinken bestellen Sie im Agrar-Profi24 Shop günstig online – eine aufwendige manuelle Reparatur lohnt sich meist nicht.

In welchen Bereichen wird der Striegel genutzt?

Das manuelle Verfahren zur Bodenbearbeitung lässt sich heute in unterschiedlichsten Bereichen einsetzen, ob beim effizienten reihenunabhängigen Gemüse- und Kräuteranbau, bei der Bestockung von Gräsern im Grünlandbereich, für die Ertragssteigerung beim Ackerbau, in der Forstwirtschaft oder im Sport- und Reitplatzbau.

Striegelzinken online bestellen: nur bei Agrar-Profi24!

Ersatzteile für alle gängigen Fabrikate bestellen Sie bequem online im Agrar-Profi24 Shop, ob Lemken, Sulky, Amazone, Isaria oder Hatzenbichler-Striegelzinken. Bei uns ist der Name Programm, denn hinter unserem Onlineshop stecken echte Experten, die aktiv in der Landwirtschaft tätig sind und dank ihrer langjährigen Erfahrung genau wissen, wovon sie sprechen.

Sie sind noch nicht sicher, welche Striegelzinken für Ihre Bodenverhältnisse geeignet sind und zu Ihrem Striegel passen? Unsere erfahrenen Mitarbeiter stehen Ihnen gern per E-Mail, Livechat oder Telefon für eine fundierte Beratung zur Verfügung.